DATENSCHUTZINFORMATION

Fassung: 20.05.2018


1. Grundsätzliches
Wir nehmen die Verantwortung bei der Verarbeitung personenbezogener Daten selbstverständlich ernst. Personenbezogene Daten werden ausschließlich unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Datenschutzgesetz (DSG) sowie dem Telekommunikationsgesetzt (TKG) verarbeitet. Wir ergreifen zudem die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen, damit derDaten sicher sind. Diese Datenschutzinformation klärt Sie über Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten in Zusammenhang mit Ihrem Besuch auf unserer Website www.rablmediation.at auf.

2. Welche Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfragen zur Anboteserstellung im Zusammenhang mit Beratungs- und Ausbildungsprojekten, dazu zählen Stamm, Konktakt- und personenbezogene Daten, die von Ihnen aktiv weiter gegeben werden.

3. Auf welchen Zwecken und Rechtsgrundlagen basieren die Verarbeitungen?
Wir verarbeiten Ihre Daten zu nachstehenden Zwecken aufgrund folgender Rechtsgrundlagen: Aufgrund eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder im Zuge von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) zwecks Erbringung der vertraglichen Haupt- und Nebenleistungspflichten in Zusammenhang mit einer von uns angebotenen Dienstleistung (Organisationsberatung, Coaching, Supervision, Lehrtätigkeit, etc.), für die Sie sich interessieren oder die Sie gebucht oder wofür Sie sich angemeldet haben. Aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)  zum Zwecke des Betriebes, der Sicherheit und der Optimierung der Website, zur Verhinderung von Betrug sowie zur Gelendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen. Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Aufträge, denen wir, Mag.a Sabine Rabl oder Dr.in Tina Rabl als Verantwortliche unterliegen (Art 6 ABs 1 lit c DSGVO).

4. Welche Folgen hat es, wenn wir Ihre Daten nicht verarbeiten?
Dies hängt davon ab, zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden. Im Rahmen einer bestehenden Vertragsbeziehung, insbesondere zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung für eine Weiterbildungsveranstaltung oder eine Beratung bzw. Teilnahme an einer Mediation, insbesondere auch im Rahmen einer "geförderten Familienmediation" müssen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, damit wir unsere Verpflichtungen erfüllen können. Folge der Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist somit die Unmöglichkeit der Vertragserfüllung.

5. Wie lange werden Ihre Daten verarbeitet?
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden (siehe Punkt 4.), erforderlich ist (Grundsatz der Speicherbegrenzung). Nach Erreichen des Zwecks (z.B. die Durchführung einer Beratung, einer Mediation, Coachings, Supervision etc.) wird geprüft, ob die Daten noch benötigt werden oder der Löschung bzw. Anonymisierung eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist (in der Regel 7 Jahre) entgegensteht. Länger können Daten insbesondere zur Abwehr und zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche innerhalb der gesetzlichen oder vertraglichen Gewährleistungs- und Schadenersatzfristen benötigt und verarbeitet werden.

6. Werden Ihre Daten weitergegeben?
Für manche der Services und Dienstleistungen werden externe Dienstleister, welche in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten, beauftragt oder wird eine Kooperation mit einem Kooperationspartner eingegangen. Sämtliche Dienstleister und Kooperationspartner haben sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen uns gegenüber verpflichtet. Es wurden Auftragsverarbeitungsverträge gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen.
Website: Für die Webadministration und Wartung der Website beauftragen wir in bestimmten Fällen ein externes Unternehmen, welches Dienstleistungen in der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik erbringt.
Der Webspace-Provider erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören: 
Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.
Der Webspace-Provider verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Wir haben uns jedoch vorbehalten, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.
Ansonsten werden Ihre Daten nur weitergegeben, wenn dies gesetzlich vorgesehen und/oder zur Erfüllung behördlicher Verpflichtungen nötig ist.

7. Cookies, andere Tracking Tools, Web-Analyse, Server-Logfiles
Wir verwenden bei unserer Homepage keine Cookies, auch keine anderen Tracking Tools und führen auch keine Web-Analysen durch.

8. Einwilligung, Recht auf Widerruf, Altersbeschränkung
Sofern eine Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert, können Sie diese jederzeit durch Kontaktaufnahme mit uns widerrufen, z.B. per E-Mail an sabine.rabl@rablmediation.at oder tina.rabl@rablmediation.at: In einem solchen Fall werden die bisher über Sie gespeicherten Daten anonymisiert und in weiterer Folge lediglich für statistische Zwecke ohne Personenbezug weiterverwendet. Durch Widerruf der Zustimmung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Grundsätzlich verarbeiten wir keine Daten minderjähriger Personen und sind dazu auch nicht befugt. Mit der Abgabe Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, dass Sie das 14. Lebensjahr vollendet haben oder die Zustimmung Ihres gesetzlichen Vertreters vorliegt. Eine Ausnahme betrifft die im Zusammenhang einer "geförderten Familienmediation" erhobenen Daten von Kindern der MediandInnen (Daten: Name, Alter, Anschrift der minderjährigen Kinder) zum Zweck der Berechnung der Fördermittel.

9. Welche Rechte haben Sie?
Sie haben das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Weiters haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien, Email: dsb@dsb.gv.at).

10.  Werden ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhende Entscheidungen – einschließlich Profiling getroffen?
Nein, wir treffen keine derartigen Entscheidungen.

11. Wie können Sie mit uns Kontakt aufnehmen?
Sollten Sie weitere Fragen haben, sonst mit uns in Kontakt treten wollen oder Ihre Betroffenenrechte (siehe Punkt 9.) ausüben wollen, wenden Sie sich an uns unter folgenden Kontaktdaten:
rabl & rabl, z. H.  Datenschutzkoordinatorin Dr.in Tina Rabl 
Adresse: Nestroygasse 1, 9020 Klagenfurt 
Email: tina.rabl@rablmediation.at

12. Änderung der Datenschutzinformation
Neue rechtliche Vorgaben, unternehmerische Entscheidungen oder die technische Entwicklung erfordern gegebenenfalls Änderungen in unserer Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung wird dann entsprechend angepasst. Die aktuelle Version finden Sie immer auf unserer Website.

13.  Haftungsausschluss
Diese Website und die darin enthaltenen Beiträge wurden sorgfältig ausgearbeitet und dienen allgemeinen Informationszwecken. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Fehlerfreiheit der angebotenen Informationen. Weiters übernehmen wir auch keine Haftung für etwaige Links zu externen Webseiten, die von Dritten betrieben werden.
signature